Brustverkleinerung/-straffung

Bei sehr großen schweren Brüsten kommt es häufig zu Rückenschmerzen, Nackenverspannung, Kopfschmerzen, einschneidenden BH-Trägern und auch Schmerzen in der Brust. In diesem Fall ist eine Verkleinerung der Brüste (Mammareduktionsplastik) möglich. Hieraus wird eine Narbe um die Brustwarze und eine senkrechte Narbe resultieren, ein Teil des Drüsenkörpers und der Haut wird entfernt.

Wenn es zur Atrophie der Drüse kommt (z.B. nach Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme oder durch schlaffes Bindegewebe) hängt die Brust oft, ohne dass viel Drüsengewebe übrig ist. Dann wird über den gleichen Schnitt nur Haut entfernt und die Brust somit nur gestrafft und nicht verkleinert. Auch hierbei ergibt sich eine Narbe wie bei der Brustverkleinerung. Bei sehr großem Hautüberschuss oder großen Brüsten lässt sich teilweise ein kurzer Schnitt in der Unterbrustfalte nicht verhindern, ansonsten wird  immer eine narbensparende Technik durchgeführt. Die Operation ist  technisch aufwändig und dauert ca. 2–3 Stunden. Danach ist das Tragen eines Stütz-BHs für 6 Wochen konsequent Tag und Nacht erforderlich. Die OP erfolgt in Vollnarkose, 1–2 Tage in der Klinik sind zu empfehlen. Neben den generellen OP-Risiken kann es bei der Operation zu einem vorübergehenden Taubheitsgefühl der Brustwarzen und der Unterbrusthaut kommen. Je größer und schwerer die Brust ist und je adipöser die Patientin, desto eher kann es zu Wundheilungsstörungen kommen. All diese Komplikationen sind jedoch behandelbar und verzögern höchstens den Heilungsverlauf. Schmerzen hat man nach der Operation kaum, es kommt eher zu einem Spannungsgefühl.

Frau Dr. Bodo wendet verschiedene Techniken zur Brustverkleinerung an, abhängig vom Ausgangsbefund und vom Wunsch des Patienten. Früher wurde meistens die Technik nach Lejour (Raffnahttechnik, cranialer Stil) angewandt, in letzter Zeit verwenden wir vermehrt die Technik nach Hall-Findlay (medialer Stil) oder modifiziert nach Botti (autologes Implantat durch caudal gestielten Lappen). 

Weitere Informationen zu Brustvergrößerung, Brustvergrößerung mit Macrolane oder Eigenfett, Bruststraffung, Brustfehlbildung, Brustwarzen, Gynäkomastie

Quickinfo


  • OP-Zeit: etwa 2 Stunden
  • Vollnarkose
  • 1-2 Nächte Klinik
  • 6 Wochen postoperativ Tag und Nacht Sport-BH
  • Geselschaftsfähig nach 7 -10 Tagen
  • Risiken: Narbenbildung, Asymmetrie, Taubheitsgefühl, Entzündungen
  • Kosten:  ab 6800-7900€

Quickinfo


  • OP-Zeit: etwa 2 Stunden
  • Vollnarkose
  • 1-2 Nächte Klinik
  • 6 Wochen postoperativ Tag und Nacht Sport-BH
  • Geselschaftsfähig nach 7 -10 Tagen
  • Risiken: Narbenbildung, Asymmetrie, Taubheitsgefühl, Entzündungen
  • Kosten:  ab 6800-7900€
Detail
Info
Quick
Info