Liposuction (Fettabsaugung)

Viele Frauen und auch Männer stören an bestimmten Körperstellen kleine oder auch größere Fettansammlungen, die auch durch regelmäßigen Sport und Diät nicht zu beseitigen sind. Eine Fettabsaugung ist zur Verbesserung der Kontur des Körpers und der Figur gedacht, es ist nicht zum „Abnehmen" geeignet.

Fett absaugen kann man überall, wo Fettpolster sind, am häufigsten an den Beinen (Oberschenkel innen und außen, Knie, Waden), Po, Bauch, Hüften, Brust, Flanken, den Armen  und am Kinn. Bei der Fettabsaugung wird das Unterhautfettgewebe durch feine Kanülen, die durch 2–3 mm lange Stichinzisionen durch die Haut eingeführt werden, abgesaugt. Der Eingriff erfolgt  entweder in örtlicher Betäubung, in so genannter Tumeszenz-Anästhesie, ggf. mit Dämmerschlaf oder auf Wunsch auch in Vollnarkose.  Tumeszenzanästhesie bedeutet, dass große Mengen Flüssigkeit zusammen mit örtlichem Betäubungsmittel und einigen anderen Substanzen in das Fettgewebe eingespritzt werden, dann lässt man es etwa 30 min einwirken, das Fett wird gelockert und lässt sich besser absaugen. Wir arbeiten mit dem VAL-System (Vibrations-Assistierte Liposuction), hierdurch ist eine noch gewebeschonendere Absaugung möglich. Das Tragen eines Kompressionsmieders für 6 Wochen danach ist Pflicht, um die Hautschrumpfung zu unterstützen und das Ergebnis zu optimieren. Normale körperliche Bewegung ist sofort erlaubt, Sport soll für 10 Tage unterbleiben. Durch das Einspritzen der Tumeszenzlösung kommt es in den ersten ein bis zwei Tagen nach der Operation zum Austreten der Flüssigkeit durch die Einstichkanäle, dies ist etwas unangenehm. Schmerzen hat man dagegen kaum, es ist eher wie ein Muskelkater.

Weitere Informationen zu Bauchdeckenstraffung, Oberarmstraffung, Oberschenkelstraffung, Schamlippenverkleinerung, Hyperhidrose

Quickinfo


  • OP-Zeit: 2-3 Stunden
  • örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie) ggf. mit Dämmerschlaf/ Narkose
  • Gesellschaftsfähig nach 3-4 Tagen
  • 6 Wochen postoperativ KompressionsmiederTag und Nacht
  • Risiken: Unregelmäßigkeiten, ungenügende Hautschrumpfung, Narben, Blutergüsse
  • Kosten: abhängig von Region und Aufwand, ab ca 2500€

Quickinfo


  • OP-Zeit: 2-3 Stunden
  • örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie) ggf. mit Dämmerschlaf/ Narkose
  • Gesellschaftsfähig nach 3-4 Tagen
  • 6 Wochen postoperativ KompressionsmiederTag und Nacht
  • Risiken: Unregelmäßigkeiten, ungenügende Hautschrumpfung, Narben, Blutergüsse
  • Kosten: abhängig von Region und Aufwand, ab ca 2500€
Detail
Info
Quick
Info