Korrektur der äußeren Schamlippen

Auch die äußeren Schamlippen können verändert werden, diese werden in der Regel im Laufe der Jahre eher kleiner oder „leerer“. Bei Hauterschlaffung können sie durch Hautentfernung gestraft werden oder häufiger durch Eigenfett oder Hyaluronsäure wieder aufgefüllt werden.

Bei zu großen äußeren Schamlippen können diese auch durch Lipsuction ggf. in Kombination mit einer Hautentfernung behandelt werden. Die Narbe bei einer Schamlippenkorrektur heilt in der Regel sehr gut und ist meist später kaum sichtbar.

Da dies ein sehr intimer Bereich ist und das Einspritzen von lokalem Betäubungsmittel dort sehr unangenehm ist, empfehlen wir eine kurze Vollnarkose oder Dämmerschlaf. Da das Einspritzen der örtlichen Betäubung nur wenige Sekunden braucht, ist die Operation aber auch in örtlicher Betäubung machbar.